Home

STEFFEN JÄNICKE mit Politikportraits, Soundcloud-Gründern, Clooney Doubles und Männerkosmetik

Politik in Visir: Steffen Jänicke fotografiert Politik- Poraits

Hausbesuch bei der Politikprominenz: Für den SPIEGEL beobachtete Steffen Jänicke Peer Steinbrück in der Parteizentrale der SPD dabei, wie er langsam seine Finger nach der Macht ausstreckt. Für Verkehrssminister Peter Ramsauer schaltete Steffen alle Ampeln auf grün und jagte ihn für DB-MOBIL auf einem Fahrrad durch die Berlin. Und Gesche Joost vom Kompetenzteam des Kanzlerkandidaten der SPD lud ihn für ein Foto in Ihr Design Research Lab an der Universitüt der Künste Berlin. Heraus kam ein schönes Fotoshooting mit einer unangestrengten, klugen Frau und einem extrem klugen Handschuh aus ihrem Labor.

Besuch aus Frankreich : Freie Arbeit mit George Clooney Double

Richtig coole Models fliegen zu Steffen auch aus Frankreich ein. Mit George Clooney Lookalike Frank Delubac entstand ein lässiges Shooting für seine Website. Seitdem will Steffen nur noch Männer fotografieren 😉

Steffen und die Soundcloud Gründer für Forbes New York

Wenn zwei Schweden in Berlin sind unddie auch noch die Musikplattform Soundcloud erfunden haben, entstehen durchaus laute Fotos.

Rasurpflege für Bertram|Sans

Für die neue Männer-Kosmetiklinie von Bertram|Sans schoss Steffen die PR- und Webkampagne (http://www.bertram-sans.com/de/) . Die wirkliche harten Jungs sind dabei allerdings erst nach dem Mittagsschläfchen richtig fotogen…

Tags:

STEFFEN JÄNICKE mit Verona Pooth für das LOOX Magazin

Für die aktuelle Ausgabe des LOOX Magazins hat Steffen Jänicke die gutgelaunte VERONA POOTH bei lässigen 43,5 Grad im Hamburger Aplanat-Studio Anfang August fotografiert.
Sie verrät dabei artig ihr Schlankheitsgeheimnis und wie sie/man in 10 Wochen 12 Kilo los wird.
Vor allem die Doppelseite auf der Verona die Erdbeere-Pinatas verprügelt macht großen Spaß. Unser Dank an das hitzeresistente Team und an die Redaktion.
Nach einem Tag des Aufbaus und einen Tag Fototermin, war das Team bedingt durch die Hitze dann aber auch deutlich schlanker. Alles ohne Klimaanlage. Belohnt wurde das mit dem Titel sowie einem mehrseitigen Editorial im Heft.
Credits:
Art Director: Alexander Ahlert
Produktion: Iris Kalkreuter + Peggy Wellerdt, Photo Editor
Assistenz + Retusche: Fabian Blaschke
DigiOp: Moritz Thau
Haare Make up: Ina Cierniak @ Nina Klein
Setdesign: Bernd Steingass
Styling: Sascha Gaugel @ Nina Klein

Tags: ,

STEFFEN JÄNICKE – Modestrecke mit den „Shout out louds“

Für das Magazin „me.style“ hatte STEFFEN die 3 Musiker der schwedischen Indie-Rockband „Shout Out Louds“ aus Stockholm im Studio. Der Winter war schon im Februar zu lang, also war das Thema des Shoots die Farbe „BLAU“.

„Blau wie Swimmingpool und das Paradies, aber auch wie Sehnsucht, Hoffnung und Melancholie.“ So beschreibt es die Band selbst, deren neue Songs sich genau darum drehen.

Ergebnis war ein komplett blaues Studio, ein sehr angenehmer (aber nicht blauer) Tag mit der Band – und viele blaue Bilder.

Danke ans Team:

Fotograf: Steffen Jänicke

Producer u. Auftraggeberin: Uli Morant

Stylist: Bodo Ernle

H&M: Anna Neugebauer

Assistent & Retouching: Fabian Blaschke

Manager SOL: Florian Striedl von Universal Music GmbH

Tags:

STEFFEN JÄNICKE trifft das Designer Duo Jan und Tim Edler

Für das amerikanische „Architectural Lighting Magazine“ war Steffen bei Jan und Tim Edler von „realities:united“ zu Besuch. Sie sind die Spezialisten für Kunst- und Hybridinstallationen – meist im architektonischen bzw. urbanen Maßstab (Wikipedia)…

Wieder mal ein guter Grund auf einem Dach in Kreuzberg zu fotografieren. Nur da sieht es eben so aus wie auf dem Flugzeugträger aus TopGun. Warum aber die Rauchpistole ?

Die Antwort findet man hier: http://www.realities-united.de/#PROJECT,197,1


Tags:

STEFFEN JÄNICKE im Schloss Bellevue

Für den SPIEGEL auf eine Tasse gepflegten Tee’s lud Bundespräsident Joachim Gauck Steffen Jänicke ins Schloß Bellevue. Und wenn man schon mal da ist, um neben dem Tee einem Interview zu seinem einjährigen Amtsjubiläum beizuwohnen, kann dann ja auch noch ein kleiner Fototermin stattfinden.
Gut gelaunte 5 Minuten gestattete Herr Gauck dem Fotografen hinter der Kamera, 2 Motive und eine ganze Seite im SPIEGEL entstanden daraus. Dank der hilfsbereiten und gut gelaunten Security beim Einleuchten stellte dies auch kein auch kein Problem dar. Da kommt man doch gerne wieder…

Credits:

Joachim Gauck für „Spiegel“

Fotoredaktion: Parvin Nazemi

Tags:

STEFFEN JÄNICKE für den SPIEGEL

Alle guten Dinge sind drei: In den vergangenen Jahren fotografierte Steffen Ursula von der Leyen für unterschiedliche Kunden.

Diesmal für den SPIEGEL in ihrem Ministerium:

Nach dem Interview noch 10 lockere Minuten im großen Sitzungssaal und fertig war die ganze Seite! Er freut sich auf das nächste Mal…

Tags: ,

STEFFEN JÄNICKE zu Besuch bei Markus Lüppertz

Auf Hausbesuch: für die BAMS fotgrafierte Steffen den Hausherrn in seiner Küche…

Tags: ,

STEFFEN JÄNICKE für SAP in Turin

Ogilvy Frankfurt schickte Steffen nach Turin, wo er für den Kunden SAP ein Motiv unter der Headline „Lavazza runs SAP“ realisierte. Die Bilder werden vorrangig in Flughäfen als Blow ups eingesetzt!

Agentur: Ogilvy Frankfurt

Agentur, Kreation: Christian Leithner, CD

Agentur, Beratung: Christian Thiel

Agentur, Art Buying: Nathalie Schulz

Produktion in Italien: TOSCANA PRODUCTIONS – Cristina Rauter

Modelle: Saori De Vries / m4 models, Lars Schefftel / DEEBEEPHUNKY

Styling: Kathleen Alisch

Make Up: Wiebke Olschewski / Basics Berlin

Assistenten / Digi Op: Martin Krahn, Luca Abbiento

Retusche:
Moritz Thau

Tags: , ,

STEFFEN JÄNICKE mit Doppeldate

Zum Doppeldate mit Jan Josef Liefers und Wotan Wilke Möhring hatte die Zeitschrift FREUNDIN eingeladen. TAT’Ort was das Hyatt-Hotel in in Berlin. Diesmal drehte es sich nicht  um die  jeweiligen Rollen als TATORT-Kommissare, sondern um ihren gemeisamen Film
„Mann tut was Mann kann“ (Kinostart 11. Okt.). 18 Minuten 3 Motive… Beide waren gut aufgelegt und selbst am Ende eines langen PR-Tages vergnüglichst unterwegs….

Tags: , ,

STEFFEN JÄNICKE für die DFL

Steffen Jänicke durfte Fussballvereine der ersten, zweiten und dritten Liga fotografieren für die Anti Gewalt Kampagne der DFL. Beaufttragt wurde er von der Berliner Agentur Brand Orchestra. Das Making Of zeigt dabei nur ansatzweise den Gesamtaufwand des Teams, das mehrere Wochen durch ganz Deutschland fuhr und dies bei Wind und Wetter.

Making Of Kamera: Steffen Jänicke, Martin Krahn

Agentur: Brand Orchestra

CD: Lars Oelschläger

Beratung: Andreas Rapp

Tags: